Preise und Buchen

Die Landschaft

Rüdesheim am Rhein

Rüdesheim, die kleine Stadt mit großem Namen am Tor zum Tal der Loreley, inmitten der Kultur – und Weinlandschaft des berühmten Rheingaus, der goldenen Mitte des Rheins. Rüdesheim ist seit Beginn des 19. Jahrhunderts ein Anziehungspunkt für Reisende auf den Spuren der Romantik. Heute ist Rüdesheim, gemessen an seinen ca. 10.000 Einwohnern, einer der Orte mit den meisten Besuchern in Deutschland.

Der Rheingau

Es ist eine merkwürdige Laune der Natur, die den Rhein von seinem Nordkurs abbringt und ihn zwischen Mainz und Rüdesheim nach Südwesten schwenken lässt. Das beschert den rechtsrheinischen Hügeln eine sonnige Lage, die schon die Römer vor 2000 Jahren zum Weinanbau zu nutzen wussten. Heute hat sich der Rheingau zu einer einzigartigen Wein – und Kulturlandschaft entwickelt. Die sanften Hügel des oberen Rheingaus um die einstige Residenzstadt Eltville weichen bei Rüdesheim imposanten Steilhängen, die schon an den Mittelrhein erinnern. Trutzige Burgen und prächtige Adelshöfe, verschlafene Fachwerkstädtchen und eindrucksvolle Klöster, verfallene Anwesen und herrschaftliche Schlösser, geschäftige Weingüter und stimmungsvolle Gewölbekeller – das ist die Kombination, die den Rheingau zum vielbesuchten Reiseziel macht. Hier wachsen Deutschlands berühmteste Rieslingweine mit Weltruf.